Inhalt

26 Jugendgruppen gründen und unterstützen

Jakob Scheuble, Reiner Baur, BUNDjugend BW

Jakob Scheuble, Landesjugendsprecher BUNDjugend Baden-Württemberg

Reiner Baur, Diplom-Pädagoge, Geschäftsführer BUNDjugend Baden-Württemberg

Wissen über den Klimawandel und andere Umweltprobleme, über globale Ungerechtigkeiten und den Raubbau an Mensch und Natur haben Jugendliche heute mehr als genug. Informationen sind überall zu bekommen: im Unterricht, in sozialen Netzwerken, auf Internetseiten, in Nachrichten, Zeitschriften, Büchern, bei Veranstaltungen... Und wie eh und je: Jugendliche wollen die Welt zu einem besseren Ort machen, sie wollen sich engagieren. Manchmal ist es aber gar nicht so einfach, was man als Jugendliche*r tun kann. Wie soll man sich am besten einmischen und aktiv werden? Wie stellt man es an, dass man sich mit Erfolg engagiert, dass man gemeinsam Ziele erreicht? Dieser Workshop richtet sich in erster Linie an Aktive von BUND und NABU, die bei sich im Ort gerne eine Jugendgruppe unterstützen wollen. Der Workshop vermittelt dafür wichtige Grundhaltungen und Informationen. Entsprechend geht es um folgende Fragen: - Warum engagieren sich Jugendliche? Was ist ihnen dabei wichtig? - Jugendgruppen zwischen Selbstorganisation und Anleitung - Von der (mangelnden) Dauerhaftigkeit einer Jugendgruppe - Von der Schwierigkeit, einen Termin zu finden - Welche Unterstützung von BUND- und NABU-Gruppen ist für Jugendgruppen hilfreich? - Was sollte man als BUND-/NABU-Gruppe besser bleiben lassen? - Welche Unterstützungsangebote hat die BUNDjugend Baden-Württemberg für Gruppen vor Ort?

Hinweis: Dieser Workshop ist kein Gruppenleitungs-Workshop. Es geht weder um gruppenpädagogische Fragen noch um Aufsichtspflicht etc.