Inhalt

Faszination Boden – der unterschätzte „Dreck“ unter unseren Füßen

Dr. rer. nat. Tatjana Schneckenburger, Büro für Bodenökologie und Naturschutz Kaiserslautern

Böden sind unsere Lebensgrundlage – sie liefern Lebensmittel und sauberes Wasser. Böden sind hoch komplex und faszinierend, eine Matrix aus Mineralen, organischen Stoffen, Luft, Wasser und unzähligen Lebewesen mit einer einzigartigen Struktur. Die Bildung eines Zentimeters Boden dauert im Schnitt rund hundert Jahre. Böden sind also eine nicht-erneuerbare Ressource, die es zu schützen gilt.

Die Landwirtschaft profitiert von den positiven Bodeneigenschaften und kann die Bodeneigenschaften durch gute Bewirtschaftung erhalten und sogar verbessern. Auch unter Nutzung sind Böden Schlüssel zu sauberem Trinkwasser, mehr Biodiversität und sie beeinflussen unser Klima direkt (über die Verdunstung von Bodenwasser und Speicherung von Wärme) und indirekt (über die Speicherung von Kohlenstoff). Der Schutz und die Erhaltung fruchtbarer Böden in Deutschland und weltweit ist eine zentrale Herausforderung im 21. Jahrhundert.

Über die Referentin:

Dr. Tatjana Schneckenburger (Büro für Bodenökologie und Naturschutz, Kaiserslautern) ist seit 1.7.2023 hauptberuflich in ihrem Büro für Bodenökologie und Naturschutz tätig, das seit 2015 besteht.

Bis 1.7.2023 war sie zusätzlich angestellt in der universitären Bodenforschung als Promovierende in Bodenchemie und Postdoc in Bodenökologie (2007-2014), beim BUND-Landesverband Rheinland-Pfalz als Projektleiterin (2016-2021) und beim Umweltbundesamt als wissenschaftliche Mitarbeiterin (2021-2023). 2000/2001.

Vor dem Studium der Chemie und Umwelt- und Geowissenschaften (2001-2006) war sie FÖJlerin beim NABU Radolfzell im Naturschutzzentrum Mettnau, eines der schönsten und lehrreichsten Jahre in ihrem beruflichen Leben.