Inhalt

23 Prävention sexualisierter Gewalt – auch ein Thema bei uns?

Stefanie Hensel-Münzer, NAJU-Bundesverband

„Betrifft uns das denn, wir machen doch nur Naturschutz.“

Es betrifft auch uns, denn wir machen eben nicht nur Naturschutz. Wir arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und möchten ihnen bei uns einen sicheren Ort bieten. Wir sind ein Teil der Gesellschaft und müssen davon ausgehen, dass es auch bei uns (potenzielle) Täter*innen gibt, denn wir sind für sie als Zugangspunkt für Junge Menschen ein potenziell interessanter Ort. Und wir sind (bewusst oder unbewusst) in Kontakt mit Betroffenen oder sind selbst betroffen.

Daher ist es notwendig, Prävention sexualisierter Gewalt zum Thema zu machen, Strukturen und Machtkonstellationen kritisch zu hinterfragen. Es ist notwendig, sich damit auseinanderzusetzen, wie wir unsere Strukturen und unsere Angebote sicherer machen. Und es ist notwendig, dass sich jede*r Einzelne von uns mit seiner eigenen Haltung auseinandersetzt. Dazu braucht es Sensibilisierung und Wissen über das Thema. Denn wenn Menschen wissen, was zu tun ist, sind sie eher bereit hinzuschauen und zu handeln.

Daher werden wir uns in diesem Workshop mit allgemeinen Fakten und Differenzierungen zu sexualisierter Gewalt beschäftigen. Wir arbeiten mit Fallbeispielen und beleuchten diese anhand verschiedener Perspektiven. Wir diskutieren, wie wir unsere Angebote sicherer machen können und was Betroffene brauchen.

Referentin: Stefanie Hensel-Münzer, NAJU-Bundesverband