Inhalt

24 TINK: Transporträder für alle! (Tagungsraum 5, OG)

Marco Walter, Umweltpsychologe, Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen (TINK)/ e-fect eG

 

Transporträder sind, gerade in engen Innenstädten, eine perfekte Ergänzung zur Mobilität mit normalen Fahrrädern, Bus und Bahn. Sie können einen wichtigen Beitrag leisten, Autofahrten oder sogar Autobesitz zu reduzieren. TINK steht für die Transportrad Initiative Nachhaltiger Kommunen. Ziel dieses Projekts ist die Förderung nachhaltiger Mobilität durch Aufbau von Transportradmietsystemen in Kommunen. Die ersten beiden sind Konstanz und Norderstedt, in denen seit Sommer 2016 die größten vollautomatischen Mietsysteme für Transporträder angeboten und sehr gut angenommen werden. TINK wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP) gefördert. Es wird umweltpsychologisch von der e-fect eG und verkehrswissenschaftlich von der InnoZ GmbH begleitet. TINK hat den deutschen Fahrradpreis 2017 gewonnen. In dem Workshop wird das Projekt und seine Erfahrungen erläutert und mit den Teilnehmenden besprochen, wie sich das Konzept auf ihre jeweiligen Städte und Gemeinden übertragen ließe.
Mehr Infos unter www.tink.bike