Inhalt

7 Klimaschutz und Umweltbildung – Praxis, Konzepte, kollegialer Austausch (Tagungsraum VHS2; Nebengebäude)

Cordula Heusler, Ökostation Freiburg

Wer schützt das Klima, wenn nicht wir?

Beim Klimagipfel in Paris 2015 haben sich 195 Staaten dazu verpflichtet, die Erderwärmung unter zwei Grad zu begrenzen. Damit dies gelingt, müssen wir alle verstärkt mitmachen und Ideen entwickeln. Wie können wir mit unserer Bildungsarbeit Kinder, Jugendlichen und Erwachsene anregen, Verantwortung zu übernehmen und sich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen?

Der Workshop soll mit verschiedenen Lernstationen und Spielen zeigen, wie Kinder und Jugendliche mit spannenden Bildungsimpulsen für aktiven Klimaschutz gewonnen werden können. Darüber hinaus werden Vorschläge vorgestellt, wie Klimaschutzimpulse in Projekttage integriert und mit anderen z.B. Naturschutzschwerpunkten verbunden werden können.
Der Workshop richtet sich an Engagierte in Naturschutzverbänden und Umweltzentren die sich mit der Implementierung des Themas Klimaschutz in ihre Veranstaltungen oder in die Einrichtung beschäftigen möchten.
Anhand von Beispielen aus der Ökostation Freiburg und anderen Umweltbildungszentren wird deutlich, wie das Thema Klimaschutz integrativer Bestandteil von Umweltbildungsveranstaltungen für Schulklassen/Gruppen werden kann.
Auch Wissen und vielfältige Erfahrungen der Teilnehmenden werden über den kollegialen Austausch eingebunden.

Die Ökostation ist in Baden-Württemberg das Bildungszentrum Klimaschutz im bundesweiten Projekt "BildungKlimaPlus" der nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB.

Weitere Infos...