Inhalt

19 Ein gutes Leben für alle! Praxisorientierte Einführung in Suffizienz

Katharina Ebinger, BUND LV Baden-Württemberg und weitere BUND-Aktive

 

Heutzutage reden viele Menschen von Entschleunigung, Work-Life-Balance oder persönlicher Entrümpelung. Es gibt Ratgeber, Apps und Kurse dafür – dass aber vieles davon schlichtweg mit „suffizientem Verhalten“ zusammengefasst werden könnte, wissen nur wenige. Doch Suffizienz ist weder auf eine Umorientierung im persönlichen Lebensstil zu verkürzen, noch betrifft sie nur gut situierte Mittelstandsbürger*innen, die vom stressigen Job runterkommen möchten.

Bei Suffizienz geht es um mehr. Es gibt viele gute Gründe für mehr Suffizienz, und mittlerweile genauso zahlreiche, gelungene Beispiele für den persönlichen Alltag, für Kommunen und Organisationen: Von Repair Cafés, Upcycling, Warentauschtagen über Urban Gardening und Lastenräder, bis hin zu autofreien Innenstädten und Foodsharing.  

In diesem Workshop werden sowohl verschiedene Praxisbeispiele für Gruppen von Aktiven vorgestellt, als auch gemeinsam über Chancen und Herausforderungen von Suffizienz in Kommunen diskutiert. Wir laden alle Teilnehmer*innen herzlich dazu ein, Materialien aus ihren Gruppen und Initiativen zum gemeinsamen Austausch mitzubringen!

Suffizienz 1

Suffizienz 2

Katharina Ebinger

Katharina Ebinger ist Mitglied im Landesvorstand des BUND Baden-Württembergs sowie im Bundesvorstand der BUNDjugend. Sie koordiniert die landesweite AG Suffizienz von BUND/BUNDjugend Baden-Württemberg und arbeitet mit den Schwerpunkten sozial-ökologische Transformation und Degrowth.

Kontakt: katharina.ebinger@bund.net

Mehr zum Thema Suffizienz auf der BUND-Homepag