Inhalt

Bioenergie aus dem Naturschutzgebiet

– die energetische Verwertung von Landschaftspflegematerial

Volker Kromrey, Projektleiter Bioenergie und Klimaschutz, Bodensee-Stiftung

Hansjörg Fischer, Landwirt, Landschaftspflegedienst

Die Bodensee-Stiftung setzt sich seit fünf Jahren im Rahmen der Bioenergieregion Bodensee für eine nachhaltige Bioenergienutzung am Bodensee ein. Insbesondere die sinnvolle und effiziente Nutzung von biogenen Reststoffen und dem sogenannten „Eh-Da-Material“ aus den Naturschutzgebieten ist ihr ein besonderes Anliegen.

Mit Hilfe des innovativen IFBB Ansatzes (Integrierte Festbrennstoff und Biogasproduktion aus Biomasse) soll für den Kreis Konstanz eine Inwertsetzung des Materials aus unseren großflächigen Naturschutzgebieten erreicht werden. Durch die sinnvolle Verwertung des Naturschutzmaterials kann ein Beitrag zur Deckung der Pflegekosten geleistet werden und Naturschutz und Regenerative Energieerzeugung gehen Hand in Hand.

Gemeinsam mit Projektleiter Volker Kromrey und Landwirt Hansjörg Fischer wird die Thematik erläutert, die Technik der Ernte und Verarbeitung erklärt und die geplante Umsetzung beschrieben.


Exkursions-Treffpunkt: direkt vorm Milchwerk, Güttinger Straße 19