Inhalt

Zukunftsperspektiven im Klimaschutz

Rita Schwarzelühr-Sutter, Parl. Staatssekretärin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin

Seit 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages. Rita Schwarzelühr-Sutter zog über die Landesliste Baden-Württemberg in den Bundestag ein. Bei der Bundestagswahl 2009 verpasste sie knapp den Wiedereinzug über die Landesliste. Auf der Landesliste stand sie auf Platz 16. Sie war Mitglied im Verkehrsausschuss sowie seit 2006 Vorsitzende der Unter-Arbeitsgruppe „Verkehr und Klima“ der Arbeitsgruppe Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der SPD-Bundestagsfraktion.

Im Oktober 2010 zog sie als Nachrückerin für den verstorbenen SPD-Politiker Hermann Scheer wieder in den Bundestag ein.
Bei der Bundestagswahl 2013 konnte sie ihr Mandat verteidigen. Im Kabinett Merkel III ist Schwarzelühr-Sutter seit 17. Dezember 2013 neben Florian Pronold Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.


Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.http://www.schwarzelühr-sutter.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Rita_Schwarzel%C3%BChr-Sutter