Inhalt

Programm am Montag, 5.1.2015

Das Weltwirtschaftszentrum in Davos stuft in seinem Bericht „Global Risks 2013“ den Klimawandel als eines der wichtigsten globalen Risiken ein.
Das resultierende Wechselspiel zwischen der Belastung der wirtschaftlichen und ökologischen Systeme wird unvorhersehbare Herausforderungen für die globale und nationale Widerstandsfähigkeit darstellen.
Die wirtschaftlichen Folgen der globalen Klimaerwärmung sind nach gegenwärtigen Schätzungen beträchtlich.
Der 2006 veröffentlichte Stern-Report der britischen Regierung nennt an zu erwartenden Schäden durch den Klimawandel bis zum Jahr 2100 Werte zwischen 5 % bis 20 % an der globalen Wirtschaftsleistung.

Montag | 5.1.2015

Klima/Energie

Vormittag
09:00

Die Klimakrise: der Stand der Wissenschaft

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Potsdam ...mehr

09:30

Zukunftsperspektiven im Klimaschutz

Rita Schwarzelühr-Sutter, Parl. Staatssekretärin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin ...mehr

10:00

Regenerative Energieprojekte und Naturschutz in der Praxis

Bene Müller, Vorstand Solarcomplex, Singen ...mehr

10:30

Pause

...mehr

11:00

Podiumsdiskussion

mit den Referentinnen und Referenten, sowie Dr. Brigitte Dahlbender, Vorsitzende des BUND-LV Baden-Württemberg ; Moderation: Torsten Geiling,... ...mehr

Abend
20:00

Kabarett mit Thomas Schreckenberger

und Verköstigung mit Öko-Weinen ...mehr