Inhalt

Elektrosmog im Alltag

Ein Seminar mit Dipl. Ing. Jörn Gutbier, Freier Architekt, Baubiologe (IBN)

Mit der Beachtung der Elektrizität und des Magnetismus in der modernen Wissenschaft und Medizin wird immer deutlicher, wie sehr das Leben vom natürlichen elektromagnetischen Umfeld der Erde abhängt. Es zeigte auch, wie sehr künstliche elektromagnetische Felder, die natürlich vorhandenen Felder um teils riesige Größenordnungen überlagern und dabei das Leben unkontrolliert beeinflussen können.  

Was kann ich gegen den sog. Elektrosmog in den eigenen vier Wänden oder an meinem Arbeitsplatz tun? Wie kann ich Elektrosmogquellen selbst erkennen? Wie sieht ein bewusster Umgang mit der Mobilfunktechnik aus? Wie schütze ich meine Kinder vor unnötigen Belastungen?

Auf Grundlage des Standards der baubiologischen Messtechnik (SBM-2008) werden die wichtigsten Elektrosmogquellen des Alltags aufgezeigt, mit Vorführungen erläutert, messtechnisch erfasst und bewertet. Viele der Elektrosmogverursacher sind auch ohne aufwendige Messtechnik erkennbar und können leicht vermieden werden.

Ein nachhaltiger Lebensstil geht nur zusammen mit einem gesunden Umfeld.

Raumnummer wird am schwarzen Brett auf den Naturschutztagen bekannt gegeben.