Inhalt

Programm am Montag, 6.1.2014

Die Natur kennt keine Grenzen. Zugvögel ziehen über Kontinente, wandernde Säugetiere suchen jenseits von Landesgrenzen neue Lebensräume und lokale Umweltverschmutzungen haben globale Auswirkungen. Der Klimawandel, der Verlust von Arten und Lebensräumen oder die Zerstörung der Ozonschicht betreffen alle Menschen auf dem Globus.

Allerdings nicht alle gleich stark. Viele Klimafolgen erscheinen im reichen Europa vielleicht nur ärgerlich – zum Beispiel ein verregneter Winter oder ein schneeloses Skigebiet. Menschen in ärmeren Regionen können durch Dürren oder Hochwasser hingegen ihre Lebensgrundlage verlieren. Umwelt-, Arten- und Naturschutz sind internationale Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, um die Schönheit der Schöpfung zu bewahren.

Montag | 6.1.2014

Internationaler Naturschutz

Vormittag
09:00

Schönbär und Nonne – Licht ins geheime Leben der Nachtfalter

Vortrag von Armin Dett, Atelier pragmadesign und Buchautor ...mehr

10:00

Internationaler Vogelzug

Vortrag von Prof. Dr. Martin Wikelski, Max-Planck-Institut für Ornithologie – Vogelwarte Radolfzell Professor Wikelski ist einer der weltweit best... ...mehr

11:00

Kaffeepause

...mehr

11:15

Life-Giving Forest – von Bäumen und dem Mut zum Handeln

Vortrag von Silvia Hämmerle, Vorsitzende Life-Giving Forest e.V. und Lena Friedrich, Mitgliederkommunikation Life-Giving Forest e.V. ...mehr

12:15

Verabschiedung

Dr. Andre Baumann, Landesvorsitzender NABU Baden-Württemberg e.V. ...mehr