Inhalt

Naturschutztage 2014: Willkommen!

Vorträge, Diskussionen und Exkursionen zu den Themen Naturschutz, Energiepolitik, nachhaltiges Leben und internationaler Naturschutz erwarten Sie bei den den Naturschutztagen am Bodensee, der größten Fachveranstaltung für Naturschutz im deutschsprachigen Raum.  Tauschen Sie sich aus mit kompetenten Naturschützerinnen und Naturschützern,  informieren Sie sich und lernen Sie voneinander.

Treffen Sie auf den Naturschutztagen alte Weggenossinnen und Weggenossen und Freunde. Finden Sie neue MitstreiterInnen. Bummeln Sie durch die Ausstellungen und lassen Sie sich von der Vielzahl der Projekte und Eindrücke inspirieren.

Expeditionsmobil - Expedition N

Auf Entdeckungsreise: "Expedition N" der Baden-Württemberg Stiftung bei den Naturschutztagen 2014 des BUND in Radolfzell Informations- und Bildungsinitiative informiert über Energiewende aus unterschiedlichen Perspektiven

Jeder spricht über die Energiewende. Aber was genau verbirgt sich dahinter? Und wie wird sie sich auf unser tägliches Leben auswirken? Die Informations- und Bildungsinitiative "Expedition N - Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg" der Baden-Württemberg Stiftung hilft dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden und zu nachhaltigem Handeln im Alltag anzuregen. Die Expedition N kommt im Rahmen der Naturschutztage 2014 von Samstag, 4. Januar, bis Sonntag, 5. Januar 2014, nach Radolfzell. Schülerinnen und Schüler und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, im zweistöckigen Expeditionsmobil mit auf Entdeckungsreise zu gehen und mehr über die vielfältigen Facetten der Energiewende und ihrer nachhaltigen Umsetzung zu erfahren. Die interaktive Multimedia-Ausstellung inklusive Live-Präsentationen ausgewählter Exponate im Expeditionsmobil kann bei den "Tagen der offenen Tür" am Samstag und Sonntag jeweils von 9 Uhr bis 13.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr auf eigene Faust erkundet werden. Auf dem Expeditionsprogramm stehen zudem Schülerpraktika. Der Eintritt ist frei. 

Energiewende aus unterschiedlichen Perspektiven erkunden

Im rund 55 Quadratmeter großen Erdgeschoss des Expeditionsmobils laden zahlreiche Multimedia-Terminals und interaktive Exponate die Besucherinnen und Besucher ein, die Welt der nachhaltigen Energienutzung zu erkunden. Die neugestaltete Ausstellung im Expeditionsmobil zeigt die Grundlagen und Erfolgsfaktoren für die Umsetzung der Energiewende auf und vermittelt die zentralen Aspekte der Energieversorgung und -nutzung. Besucherinnen und Besucher können Nachhaltigkeit zum Anfassen erleben und dabei in drei verschiedene Rollen als Verbraucher, Versorger oder Verwalter schlüpfen. Interessierte lernen interaktiv die unterschiedlichen Herausforderungen und Handlungsfelder aus Sicht der Akteure auf dem Energiesektor kennen und erhalten Denkanstöße, wie diese in Einklang zu bringen sind. So wird das Verständnis geweckt, dass die Energiewende nur gemeinschaftlich zu schaffen ist. Zusätzlich gestellte Fragen motivieren den Einzelnen, im Alltag, beispielsweise in den eigenen vier Wänden, nachhaltiger zu handeln. Im Obergeschoss erwartet die Gäste das "Nachhaltigkeits-Kino" mit spannenden Filmen über erneuerbare Energien, Energieeffizienz sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Programm des Expeditionsmobils auf den Naturschutzttagen zum Runterladen hier...

Mehr Informationen zum Expeditionsmobil N hier...

Praktika im Expeditionsmobil

Praktikum: "Strom mit Hefezellen und Traubenzucker" 

Hefezellen als Helfer: Brennstoffzellen könnten schon bald einen wichtigen Beitrag zur klima- und umweltfreundlichen Energieerzeugung leisten. Einen Einblick in die Funktionsweise dieser Zukunftstechnologie erhalten Schülerinnen und Schüler bei ihrem Energieforscher-Praktikum am 4. Januar um 14 Uhr. Dabei bauen sie eine so genannte mikrobielle Brennstoffzelle nach und erzeugen - mit nicht viel mehr als Hefezellen und Traubenzucker - sauberen Strom.

Schülerpraktikum "Sonnenenergie nach Vorbild der Pflanze"

Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien. Als besonders vielversprechend gelten in der Forschung sogenannte Farbstoffsolarzellen. Das geniale Grundprinzip: Nach dem Vorbild von Pflanzen erzeugen sie aus Sonnenenergie Strom, ähnlich der Photosynthese. Bei ihrem Energieforscher-Praktikum am 5. Januar um 14 Uhr bauen Schülerinnen und Schüler eine solche Farbstoffsolarzelle nach - und dies aus einfachen Komponenten wie Früchtetee.

Angebote der Expedition N bei den Naturschutztagen 2014

Samstag, 4. Januar 2014

9 Uhr – 13.30 Uhr

Tag der offenen Tür im Expeditionsmobil mit Live-Präsentationen ausgewählter Exponate um 11 Uhr und um 13 Uhr.
Angebot für TagungsteilnehmerInnen, SchülerInnen, interessierte Öffentlichkeit und Presse.

14 Uhr – 15.30 Uhr

Praktikum „Strom aus Hefe und Traubenzucker“. Angebot für

angemeldete Schülergruppe der Mittel- und Oberstufe und Presse.

16 Uhr – 18 Uhr

Expedition N auf eigene Faust erkunden. Live-Präsentationen ausgewählter Exponate um 17 Uhr. Angebot für TagungsteilnehmerInnen, SchülerInnen, interessierte Öffentlichkeit und Presse.

Sonntag, 5. Januar 2014

9 Uhr – 13.30 Uhr

Tag der offenen Tür im Expeditionsmobil mit Live-Präsentationen ausgewählter Exponate um 11 Uhr und um 13 Uhr.
Angebot für TagungsteilnehmerInnen, SchülerInnen, interessierte Öffentlichkeit und Presse.

14 Uhr – 15.30 Uhr

Praktikum „Sonnenenergie nach dem Vorbild der Pflanze“ für angemeldete Schülergruppe der Mittel- und Oberstufe und Presse.

16 Uhr – 18 Uhr

Expedition N auf eigene Faust erkunden. Live-Präsentationen ausgewählter Exponate um 17 Uhr. Angebot für TagungsteilnehmerInnen, SchülerInnen, interessierte Öffentlichkeit und Presse.

To top