Inhalt

Naturschutztage 2013 in Radolfzell erneut großer Publikumserfolg

750 Teilnehmer beim größten Natur- und Umweltschützertreffen 

Der Aufwärtstrend bei den Besucherzahlen der Naturschutztage am Bodensee hält weiter an. Die 1.000 Besucher des Ausnahmejahres 2012 im Rahmen des Besuchs von Ministerpräsident Kretschmann wurden zwar erwartungsgemäß nicht wieder erreicht, es fanden aber wieder 750 interessierten Menschen den Weg zum Milchwerk in Radolfzell. 

"Das Interesse an den Naturschutztagen reißt nicht ab“, sagten Dr. Brigitte Dahlbender und Dr. Andre Baumann, Landesvorsitzende der beiden veranstaltenden Verbände BUND und NABU. „Die Menge an Besuchern und die große Resonanz der Naturschutztage in den Medien zeigen klar, dass der Umwelt- und Naturschutz immer mehr Menschen interessiert. Die Naturschutztage sind in unseren Augen eine unverzichtbare Veranstaltung, um diesem Interesse qualifiziert gerecht zu werden."

Sehr gut besucht waren bei den Naturschutztagen 2013 die Diskussionsveranstaltung über Energieeffizienz und der anschließende Vortrag von EU-Kommissar Günther Oettinger. Alleine dabei füllten rund 700 Besucherinnen und Besucher den Saal des Tagungszentrums Milchwerk in Radolfzell.Aber nicht nur der Besuch aus Brüssel war für die Teilnehmer interessant: An den vier Veranstaltungstagen verzeichneten die insgesamt 48 Vorträge, Exkursionen und Workshops erneut einen hohen Andrang.

Die nächsten Naturschutztage finden vom 3. bis zum 6. Januar 2014 wiederum in Radolfzell statt.

Vorträge zum Nachlesen

Donnerstag, 3.1.2013

Freitag, 4.1.2013

Samstag, 5.1.2013