Inhalt

3 Artenwissen stärken und vermitteln

– die Landesinitiative „Integrative Taxonomie“ und das Projekt „Wild.Bienen.Wissen.“

Referentinnen und Referent:

  • Marion Rapp, Umweltakademie Baden-Württemberg
  • Dr. Ann-Cathrin Fender, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Biodiversität und integrative Taxonomie (KomBioTa), Universität Hohenheim
  • Peter Schüle,Entomologe und Fachreferent des Projekts Wild.Bienen.Wissen der Umweltakademie BW

Artenwissen ist der Schlüssel zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Wer hochgradig gefährdete Arten schützen, Biodiversität erhalten und weiterentwickeln will, braucht Artenwissen. Doch fehlendes Wissen in der Bevölkerung und in Fachkreisen nimmt zu. Es braucht ein breites Bündnis aus Wissenschaft, Fachplanung, Behörden und Naturschutzpraxis, um taxonomisches Wissen wieder breit in verschiedenen Gesellschaftsbereichen zu verankern. Das Seminar stellt die Landesinitiative Taxonomie vor und zeigt, wie ein solches Bündnis aussehen kann. Anhand des Projektes Wild.Bienen.Wissen der Umweltakademie wird exemplarisch aufgezeigt, wie sich zoologisches Know-how bereits im frühkindlichen Stadium vermehren und vermitteln lässt.