Inhalt

Programm am Montag, 5.1.2015

Das Weltwirtschaftszentrum in Davos stuft in seinem Bericht „Global Risks 2013“ den Klimawandel als eines der wichtigsten globalen Risiken ein.
Das resultierende Wechselspiel zwischen der Belastung der wirtschaftlichen und ökologischen Systeme wird unvorhersehbare Herausforderungen für die globale und nationale Widerstandsfähigkeit darstellen.
Die wirtschaftlichen Folgen der globalen Klimaerwärmung sind nach gegenwärtigen Schätzungen beträchtlich.
Der 2006 veröffentlichte Stern-Report der britischen Regierung nennt an zu erwartenden Schäden durch den Klimawandel bis zum Jahr 2100 Werte zwischen 5 % bis 20 % an der globalen Wirtschaftsleistung.

WEA Bild: Dr. Antje Boll

Montag | 5.1.2015

Klima/Energie

Vormittag
09:00

Die Klimakrise: der Stand der Wissenschaft

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Potsdam ...mehr

09:30

Zukunftsperspektiven im Klimaschutz

Rita Schwarzelühr-Sutter, Parl. Staatssekretärin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin ...mehr

10:00

Regenerative Energieprojekte und Naturschutz in der Praxis

Bene Müller, Vorstand Solarcomplex, Singen ...mehr

10:30

Pause

...mehr

11:00

Podiumsdiskussion

mit den Referentinnen und Referenten, sowie Dr. Brigitte Dahlbender, Vorsitzende des BUND-LV Baden-Württemberg ; Moderation: Torsten Geiling,... ...mehr

Nachmittag
 

Die Veranstaltungen beginnen um 14:00 Uhr. Achtung: Abfahrt bei einigen Exkursionen bereits früher. Sie erhalten bei Ihrer Ankunft im Milchwerk ein Blatt mit allen Treffpunkten, Räumen und Abfahrtszeiten von Bussen.

14:00 bis 18:00

Seminare & Foren

Eine Erfolgsgeschichte stellt sich vor: Das Landesnetzwerk ehrenamtlicher Artenschutzfachberater der Umweltakademie Baden-Württemberg

Wie sollte die Naturschutzarbeit vor Ort unterstützt werden?

Konflikte bei der Windenergie im Dialog lösen

Eine Woche Japan - zwei Tage Fukushima - Leben mit dem GAU

Kann Geld arbeiten? Geld ist ein soziales und ökologisches Gestaltungsmittel, wenn wir es gemeinsam dazu machen

Erkennen und Widerlegen von Falschinformationen – Beispiele zum Thema Klimawandel

Die 2000-Watt-Gesellschaft in der Bodenseeregion: von der Bürgerinformation zur Bürgeraktivierung

Fällt aus!!!!Naturschutz und Luftreinhaltung

Exkursionen

Ökologische Flurneuordnung: Wie kommen Ökonomie und Ökologie in der modernen Flurneuordnung zusammen?

Wirtschaften entlang der Nachhaltigkeit am Beispiel der Insel Mainau

freie Plätze: 8
Buskosten: 5 €

Naturschutzgebiet Mindelsee – Hotspot des Natura 2000-Gebietes Bodanrück und Westlicher Bodensee

Naturschutzgebiet Mettnau

Bioenergiedorf Möggingen - Ein zukunftsweisendes Modell zur Klimafreundlichen Kommune

Baumpflege heute – ein informativer Rundgang in Radolfzell

Klettern im Kletterwerk und Einblicke ins Thema „Klettern und Naturschutz“

Abend
20:00

Kabarett mit Thomas Schreckenberger

und Verköstigung mit Öko-Weinen ...mehr


weiter im Programm: Dienstag, 6.1.2015